Ergonomie Auf Kleinen Flächen

Veröffentlichung in der Zeitschrift Mensch&Büro 2008

Ergonomische Arbeitswelten können auch auf kleinen Flächen entstehen. Aconsea, ein Beratungs- und Planungsunternehmen für die Entwicklung von Arbeitskonzepten für Büro, Labor und Lehre wendete im eigenen Stuttgarter Büro seine Methoden und Lösungskonzepte basierend auf einer Prozessanalyse an. Dabei entstanden optisch und organisatorisch wertige Flächen, die eine große Akzeptanz bei den Mitarbeitern haben.

Die Ergonomie im Büro steht in Hinblick auf technologische und organisatorische Entwicklung vor vielfältigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Bei der Anpassung der Technik an den Menschen ergeben sich zahlreiche Handlungsfelder in Bezug auf moderne Bürokonzepte und Technologien.

 

Für eine gute Akustik sind Wände teilweise mit Breitbandabsorbern im niederfrequenten Bereich zur Reduktion der Nachhallzeit ausgestattet. Sie sind an den passenden Stellen im richtigen Abstand montiert, ihr Wirkungsgrad liegt bei 100 Prozent.

Die Begrünung wirkt ebenso positiv auf das Raumklima. Mit dem Wissen um die Wirkung von Farbe setzt man gezielt Grün und Rot ein. Die Tische mit kleiner Ablagefläche (Stichwort papierloses Büro) sind höhenverstellbar. Mit einer flächendeckenden Elektrifizierung und IT wird hohe Flexibilität gewährleistet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anpassung Ihrer Arbeitswelten und Innovationsschub für Ihr
Neues Normal in

einem Schritt

Kostenloser Framework

Setzen Sie sich mit uns in  Verbindung

Scroll to Top